201224 Christmette Rechberghausen

Zur Mitfeier der Christmette aus der Mariä-Himmelfahrt-Kirche in Rechberghausen
klicken Sie bitte auf folgenden Link: Christmette Rechberghausen

Betreuungsgruppen in der Seelsorgeeinheit Unterm Staufen


In den Betreuungsgruppen treffen sich einmal in der Woche Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz zum gemeinsamen Kaffee trinken, Gymnastik, Tänze im Sitzen, Gedächtnistraining, lesen, basteln, Spaziergängen, singen,… einfach gesagt, zu einem geselligen Nachmittag.

Die Gruppen werden von einer Pflegefachkraft geleitet, die zusätzlich von ehrenamtlichen Helfern unterstützt wird.

Die Betreuungsgruppen finden jeweils nachmittags statt in

·       Börtlingen (dienstags)
·       Rechberghausen (montags)
·       Wäschenbeuren (donnerstags)

Weitere Informationen dazu erhalten sie von

Cornelia Fischer für Börtlingen:                   Tel. 0176/19773218
                                                                     E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Petra Heer-Weber für Rechberghausen:     Tel. 0176/19773219
                                                                     E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


                              für Wäschenbeuren:       Tel. 0176/19773219
                                                                      E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Betreuungsgruppen sind jeweils ein gemeinsames Angebot der Krankenpflegevereine vor Ort und der Sozialstation St. Franziskus in Trägerschaft der Vinzenz-von-Paul gGmbH. Dieses Angebot wird von der Katholischen Kirchengemeinde bzw. der Evangelischen Kirchengemeinde Börtlingen-Birenbach und den Gemeinden Rechberghausen, Börtlingen, Wäschenbeuren und Birenbach unterstützt und vom Land Baden-Württemberg und den Pflegekassen bezuschusst.

Auf Wunsch kann der Fahrdienst der Sozialstation St. Franziskus in Anspruch genommen werden!

Kirchengemeinde am TELEFON – Wir bleiben miteinander in Verbindung!

Wer macht mit?

 
Kirchengemeinde am TELEFON – Wir bleiben miteinander in Verbindung!

Wer macht mit?

Die jetzige Situation erfordert, dass möglichst alle ihren ihre Wohnung nicht verlassen. Wir sind beschränkt auf den Weg zur Arbeit, zum Arzt oder zum Einkauf. Viele sind deshalb allein, fühlen sich einsam und verlassen. Was nahe läge, Besuche zu machen – geht jetzt gar nicht! Wer kein Smartphone und keinen Computer hat, ist noch mehr isoliert und abgehängt. Das TELEFON ist für viele ihre einzige Möglichkeit, mit anderen Kontakt aufzunehmen, zu plaudern, Sorgen und Kummer loszuwerden. Selbst beten kann man am Telefon miteinander. Aber man kann miteinander telefonieren!

Wer stellt seine Telefonnummer zur Verfügung?

1. Möglichkeit: Sie melden sich bei unserer Organisierten Nachbarschaftshilfe und lassen sich für eine Telefonpatenschaft vermitteln. Unsere Einsatzleiterinnen erreichen Sie telefonisch unter 07172 / 18755-13 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Möglichkeit: Wir veröffentlichen in den nächsten Gemeindeblättern und auf unserer Homepage Namen und Telefonnummern aller, die sich für diese Aktion zur Verfügung stellen. Schicken Sie Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und zu welchen Zeiten Sie erreichbar sind, an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

3. Möglichkeit: Rufen Sie selbst Bekannte an, von denen Sie wissen, dass ihnen ein Schwätzchen gut tut.

Wagen Sie miteinander über ihre Ängste und Hoffnungen zu sprechen. Haben Sie Mut, miteinander und füreinander zu beten. Probieren Sie neues einfach mal aus!

Behüte Sie Gott!!!




Pfarrer Schmid schreibt aus Argentinien

 

Herzliche Grüße aus dem fernen Lande Argentinien! Auch in Argentinien herrscht Ausgangssperre und alle müssen zuhause bleiben!

Es grüßt Bernhard Schmid, Wallfahrtsort Mailin


» Hier geht´s zu den Rundbriefen «


Caritative Tätigkeiten

  • Caritas1
  • Caritas30
  • Caritas33a
  • Caritas37
  • Caritas44
  • Caritas58
  • Caritas59
  • Caritas6
  • Caritas64a
  • IMG-20200608-WA0014
  • IMG-20200608-WA0019
  • z7

 

In Zeiten der Pandemie Covid19

  • 1_Palmsonntag
  • 20200510_095056
  • 2__Bild Karfreitag
  • DSC_0801
  • DSC_0829
  • DSC_0951

 

Patrozinium der Wallfahrtskirche zum Hl. Kreuz

  • 1 Hl. Messe
  • 20200609_170357
  • DSC_0246
  • DSC_0266
  • DSC_0283
  • DSC_0490
  • DSC_0515
  • DSC_0626
  • DSC_0687
  • DSC_0771
  • DSC_0810
  • DSC_0844
  • DSC_0852

 

Mailin

  • 100 Garza
  • 103 Garza
  • 104 Garza
  • 107 Garza Weltfrauentag
  • 110 Fernandez
  • 115 Fernandez
  • 12 Mailin Ausegnung
  • 120 Caritas
  • 121 Caritas
  • 122 Caritas
  • 123 Caritas
  • 130 Campo
  • 132 Campo
  • 134 Campo
  • 16 Mailin Autosegnung
  • 1b Mailin Kirche
  • 200 Familiekatechese Erstkommunion
  • 20200303_203931
  • 20200314_083447
  • 20200409_130302
  • 304 Mailin Dorf
  • 305 Mailin Dorf
  • 44 Lugones
  • 6 Mailin 1.Messe
  • 60 Auto Touren
  • 61 Auto Touren
  • 66 Autotouren
  • 68 Autotouren
  • 72 Requiem Campo
  • 74 Requiem Campo
  • 8 Mailin 1.Messe


Santiago del Estero

  • 21 Argentinien Karte Santiago
  • IMG_0802
  • IMG_3106
  • PDWK2256


Schiffahrt

  • 115
  • 19
  • 35
  • HH16
  • HH27
  • HH33
  • IMG_0474
  • IMG_0514
  • IMG_0525
  • IMG_0565
  • IMG_0569
  • IMG_0588
  • IMG_0591
  • IMG_0643
  • IMG_0644
  • IMG_0649
  • IMG_0657
  • IMG_2270
  • IMG_2297
  • IMG_2817
  • aussen 12
  • aussen 2
  • aussen 3
  • bruecke 13
  • bruecke 7
  • deck 3
  • deck 8
  • fracht vorne 22




Zuhause Gottesdienst feiern

 

Derzeit finden wieder Gottesdienste statt. Personen, die zur Risikogruppe gehören oder erkrankt sind, bitten wir zu ihrer eigenen Sicherheit, sich nicht für unsere Gottesdienste anzumelden.

Wir bleiben dennoch im Gebet miteinander verbunden.

Vorschläge hierfür bietet unsere Diözese auf ihrer Homepage an.

Bitte folgen Sie diesem Link: Zuhause Gottesdienst feiern

Täglich im Gebet miteinander verbunden
Jeden Tag um 19.30 Uhr läuten an vielen Orten in ganz Deutschland die Kirchenglocken. In Verbundenheit mit vielen Menschen möchten wir genau um diese Uhrzeit zu einer gemeinsamen Hoffnungszeit einladen: eine kurze Auszeit im Gebet, für wenige Minuten, jeder an seinem Ort.

Auf der Homepage der Diözese finden Sie unter Hoffnungszeit täglich neue Impulse fürs Gebet.

Bleiben wir verbunden im Glauben und im Gebet!